<< Previous Next >>

Limenitis reducta-Southern White Admiral


Limenitis reducta-Southern White Admiral
Photo Information
Copyright: Harm Alberts (Harm-digitaal) Gold Star Critiquer/Gold Note Writer [C: 110 W: 7 N: 1968] (7604)
Genre: Animals
Medium: Color
Date Taken: 2009-05-10
Categories: Insects
Camera: Canon EOS 40 D, Canon EF 180mm f/3.5L USM Macro
Photo Version: Original Version
Theme(s): European Butterflies 10 [view contributor(s)]
Date Submitted: 2009-12-03 7:17
Viewed: 3014
Points: 8
[Note Guidelines] Photographer's Note [Dutch]
Limenitis reducta(Staudinger, 1901) / Southern White Admiral / Blauwe ijsvogelvlinder / Blauschwarze Eisvogel / Le Sylvain azuré ou Nymphale du peuplier.

Vorkommen
Die Tiere kommen in Süd- und Mitteleuropa, der Türkei, dem Mittlerer Osten bis in den Westen des Iran und am Kaukasus vor. Es gibt auch ein Vorkommen in der Bretagne und der Normandie. Sie fehlen nördlich von Süddeutschland, auf den Balearen, Kreta und auf der Iberischen Halbinsel, außer in deren Norden. Sie kommen von Meeresniveau bis in eine Höhe von etwa 1.650 Metern vor. Die Art ist vom nördlichen Mittelmeergebiet bis in die Südalpen häufig, in Deutschland kommt sie selten vor. Die Falter leben an temperaturbegünstigten, sonnigen Waldrändern und -Lichtungen und an felsigen und grasbewachsenen Orten mit Strauchbewuchs.

Lebensweise:

-Flug- und Raupenzeiten
Der Falter fliegt im Norden des Verbreitungsgebietes in einer Generation von Mitte Juni bis Anfang August. Im Mittelmeerraum werden zwei Generationen gebildet, die von Mitte Mai bis Juni und von Mitte Juli bis August fliegen.

-Nahrung der Raupen
Die Raupen ernähren sich von verschiedenen Heckenkirschenarten (Lonicera), wie etwa von Roter Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), Gartengeißblatt (Lonicera caprifolium), Waldgeißblatt (Lonicera periclymenum), Lonicera etrusca, Windendes Geißblatt (Lonicera implexa), Alpen-Heckenkirsche (Lonicera alpigena) und Lonicera nummulariifolia.


-Entwicklung
Die Weibchen legen ihre kugeligen und stacheligen Eier einzeln auf den Blattoberseiten der Raupenfutterpflanzen ab. Die Raupen haben nahezu die gleiche Lebensweise, wie die des Kleinen Eisvogels und sind besonders in frühen Stadien schwer voneinander zu unterscheiden. Die des Blauschwarzen Eisvogels leben aber anstatt an beschatteten Pflanzen, immer an warmen, sonnigen Standorten. Die Raupen fressen zunächst die Blattspitze beidseits der Mittelrippe ab und sitzen in Fresspausen auf dieser. Die Rippe wird durch Kot sogar verlängert. Am Ende des Sommers baut die junge Raupe aus einem Blatt und Seide eine Tüte, das sogenannte Hibernarium, in dem die Überwinterung stattfindet. Die einfarbig graue Stürzpuppe trägt am Rücken einen und auf der Kopfseite zwei weitere charakteristische stummelförmige Fortsätze, ihr fehlen aber die metallischen Flecken, die die Puppe des Kleinen Eisvogels trägt.

Gefährdung und Schutz
Der Blauschwarze Eisvogel steht in Deutschland auf der Roten Liste und wird als stark gefährdet (Kategorie 2) geführt.

Source:http://de.wikipedia.org/wiki/Blauschwarzer_Eisvogel

Harm


Only registered TrekNature members may rate photo notes.
Add Critique [Critiquing Guidelines] 
Only registered TrekNature members may write critiques.
Discussions
None
You must be logged in to start a discussion.

Critiques [Translate]

Hi Harm.
Your butterfly looks like a plane ready for takeoff.
Great colours and details in yours photo.Congratulations.
Friendly regards.Alin.

  • Great 
  • zetu Gold Star Critiquer/Silver Workshop Editor/Gold Note Writer [C: 967 W: 26 N: 3888] (16941)
  • [2009-12-03 8:35]

Hello
Nice capture from an interesting POV, beautiful colors and excellent details
Regards
Razvan

Hello Harm,
this butterfly is so pretty and I also love the POV. Also a sunny image, very nice, thanks
Sabine - wishnugaruda

  • Great 
  • nagraj Gold Star Critiquer/Gold Star Workshop Editor/Gold Note Writer [C: 1618 W: 106 N: 3208] (15166)
  • [2009-12-04 0:28]

Hi,
Very interesting viewpoint, fine colors. tfs.
nagraj.v

Calibration Check
















0123456789ABCDEF